Nationale Veranstaltungen und Mitwirkung an internationalen Veranstaltungen zum Thema Organisationslernen

“The Art of Making a True Move – Exercises for Change Makers” with Arawana Hayashi
Date: Monday, January 18, 2010, 16hrs – 21hrs

For more information see http://www.arawanahayashi.com/

Eine Veranstaltung zum Umgang mit Wissen in der Gesellschaft

Österreich hat auf dem Weg zur Wissensgesellschaft durch Vertreibung und Auswanderung viel Wissen verloren. Gleichzeitig hat unser Land durch Immigration wertvolles Wissen gewonnen:

Mit Unterstützung der SoL Austria würdigt Österreich mit einem „Fest der 1000“ aus- und eingewanderte Intellektuelle – und begibt sich auf die Suche nach einem neuen Leitbild für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Wissen in der Gesellschaft.

Das „Fest der 1000“ wird eingeleitet mit der Aufstellung von 175 Knowledge Trees in der Wiener Innenstadt, auf denen die 1000 Persönlichkeiten portraitiert werden. Am 21. Mai 2008 – dem UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt – findet der Festakt statt.

Weitere Information zum "Fest der 1000" finden Sie unter http://www.festder1000.at

Knowledge Trees in der Wiener Innenstadt Bild 1

Knowledge Trees in der Wiener Innenstadt Bild 2

27. bis 28. August 2007, ICKM 2007 - Informationsaustausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Vom 27. bis 28. August 2007 organisierte die WU Executive Academy unter der Mitwirkung der SoL Austria die 4. Internationale Konferenz zum Thema Knowledge Management.

Ziel der von 197 Wissbegierigen besuchten Konferenz war es, neben dem wissenschaftlichen Informationsaustausch vor allem auch die praktische Relevanz von Wissensmanagement für Wirtschaft und Gesellschaft zu vermitteln.

SpitzenforscherInnen aus 31 Nationen – unter ihnen der aus Schweden stammende Erfinder der Wissensbilanz Leif Edvinsson und der österreichische Computerpionier Hermann Maurer – machten das Renaissance Penta Vienna Hotel zu einem Schmelztiegel für Knowledge Management und der Wissensstadt Wien alle Ehre.

Als Mitveranstalter der ICKM freute sich SoL Austria eine kürzlich durchgeführte Fallstudie im Rahmen eines Workshops auf der ICKM zu präsentieren.

Das Thema des Workshops lautete „Organizational Culture as Tacit Knowledge in Action based on a case study of ABC Wieselburg“ in dem die Arbeitsgruppe „Unternehmenskultur und Organisationales Lernen“ ihre Ergebnisse der Untersuchung der Unternehmenskultur des Austrian Bio Energy Centre Wieselburg präsentierte.

Die Arbeitsgruppe stellte die theoretischen Konzepte zur Organisationskultur (nach E. Schein) und implizitem Wissen (nach Polanyi) vor und aus diesen Konzepten wurden Fragen für die Untersuchung der Unternehmenskultur abgeleitet.

Durch die Erforschung dieser Fragen im Unternehmen konnten weiters Hypothesen zur Unternehmenskultur und dem Entwicklungsstatus des Centers gebildet werden.

Abschließend wurde aufgezeigt was eine solche Untersuchung der Unternehmskultur an Lernerfahrungen bringt. Zur Vertiefung dieser Erkenntnisse wurde ein World Café durchgeführt.